Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Gibt es eine Gicht-Diät, die funktioniert?

Wenn Sie die Ursachen Ihrer Gicht kennen, können Sie leicht feststellen, welche Lebensmittel Sie essen sollten. Sie können dann eine Gichtdiät erstellen, die für Sie am besten geeignet ist. Sie erfahren, welche Ursachen Gicht hat und welche Lebensmittel Sie bei Gicht meiden sollten. Die für Sie geeignete Gichtdiät finden Sie hier. Gicht entsteht, wenn sich Harnsäurekristalle in Ihren Gelenken und Sehnen ablagern. Sie werden durch überschüssige Harnsäure verursacht, die durch den Abbau von natürlich vorkommenden Purinen" in den Körperzellen entsteht. Ihr Körper benötigt Purine, um Nahrung in Energie umzuwandeln, und Gene, um Eiweiß zu produzieren.

Purine

Wenn Sie an Gicht leiden, können Sie den Puringehalt in Ihrer Nahrung reduzieren. Dadurch wird die Gefahr der Bildung von Harnsäurekristallen verringert. Zunächst einmal: Welche Lebensmittel sind für Gichtkranke nicht zu empfehlen? Zu diesen Lebensmitteln gehören Sardellen und Bouillon, Hirn sowie Brühe, Consomme, getrocknete Hülsenfrüchte und Fisch. Alkohol, insbesondere Bier, sollten Sie meiden.

Welche Lebensmittel kann man bei Gicht essen? Zu den gichtfreundlichen Lebensmitteln gehören fettarme Milchprodukte, Gemüse (aber keine Pilze, Blumenkohl oder Spargel) und komplexe Kohlenhydrate (z. B. Brot, Getreide und Nudeln, Reis usw.), essenzielle Fettsäuren (z. B. Thunfisch, Lachs usw.), Lebensmittel mit hohem Vitamin-C-Gehalt (z. B. Kartoffeln, Rotkohl, rote Paprika usw.), frisches Obst (insbesondere Kirschen, Erdbeeren und andere blaue/rote Früchte).

Gicht-Linderung

Eine Linderung der Gicht kann durch alle oben genannten Maßnahmen erreicht werden. Die Linderung der Gicht ist nicht genug. Man muss auch verhindern, dass die Gicht zurückkehrt. Gicht kann zu dauerhaften Schäden an den Gelenken und Nieren sowie zu Nierensteinen führen, wenn sie immer wieder auftritt. Gicht kann schnell behandelt werden, aber Sie müssen auch einen Weg finden, um zu verhindern, dass die Gicht zurückkehrt.

Versuchen Sie, die Gicht mit natürlichen Mitteln und Techniken loszuwerden, die Sie zu Hause anwenden können. Dafür sind keine teuren Medikamente oder Nebenwirkungen erforderlich.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Auszählung der Stimmen:

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar