Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

What are Gout Causes? Find here 8+ Answers to your most important Questions

Gout is a chronic disease caused by an excess of uric acid in the blood, known as hyperuricaemia. Microcrystals of uric acid can then deposit in the joints and surrounding tissues, creating inflammation or inflammatory arthropathy. Those are gout causes.

Gout is manifested by the occurrence of inflammatory joint flare-ups called “gout attacks”. It is one of the microcrystalline arthropathies, also known as microcrystalline rheumatism.

Gout is a type of arthritis that mainly affects men between the ages of 50 and 60 and in particular those from a family of ‘gout sufferers’ (who tend to produce a lot of uric acid).[1] People who suffer from gout are often prone to attacks of renal colic. Gout causes are diverse. Obesity and overeating are part of gout causes and make the disease worse.[2]

Other conditions can also cause a gout attack, particularly in women after the menopause: kidney failure, high blood pressure, thyroid disorders, psoriasis, alcoholism, etc. Medications (e.g. some diuretics) can cause high uric acid levels and need to be monitored regularly to make a gout diagnosis.[3] It is important to recognize early symptoms of gout and chose the good treatments.

Abnormally high blood levels of uric acid

Gout is a disease in which a deposit of uric acid crystals builds up in the joints, due to high levels of uric acid in the blood (hyperuricaemia). The accumulation of crystals causes painful inflammatory attacks (flares) in and around the joints. Gout is often hereditary.

Ungewöhnlich hohe Harnsäurespiegel im Blut sind das Ergebnis von:[4]

  • verminderte Ausscheidung von Harnsäure über die Nieren (häufigste Ursache) oder den Magen-Darm-Trakt
  • übermäßiger Verzehr von purinreichen Lebensmitteln und/oder Alkohol (in der Regel ein eher begrenzter Faktor)
  • übermäßige Produktion von Harnsäure (selten)

Inability of the kidneys to remove uric acid

Im Allgemeinen ist der Harnsäurespiegel im Blut abnorm hoch, wenn die Nieren nicht in der Lage sind, genügend Harnsäure über den Urin auszuscheiden. Die Ursache wird in der Regel von den Genen des Betroffenen bestimmt. Überschüssige Harnsäure im Blut führt zur Bildung und Ablagerung von Harnsäurekristallen in und um die Gelenke. Zu den Dingen, die die Fähigkeit der Nieren, Harnsäure auszuscheiden, beeinträchtigen können, gehören auch:[5]

  • bestimmte Arten von Nierenerkrankungen
  • bestimmte Medikamente
  • Bleivergiftung

A “rich man’s disease”

Too much consumption of purine-rich foods (such as liver, kidney, anchovies, asparagus, consommé, herring, sauces and meat broths, mushrooms, mussels, sardines and entremets) can increase the level of uric acid in the blood.[6] On the other hand, a strict low-purine diet lowers the uric acid level only slightly. In the past, because meat and fish were rarely eaten, gout was considered a “rich man’s disease”.

Die Kombination aus einer purinreichen Ernährung und dem Konsum von Alkohol oder insbesondere von Getränken, die Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt enthalten, kann die Situation verschlimmern, da all diese Getränke die Produktion von Harnsäure erhöhen und gleichzeitig deren Ausscheidung über die Nieren behindern können.[7]

Learn more: Special Gout Diet.

Take care!

Gout often occurs in joints that have already been injured. 95% of gout patients have had a previous attack on the big toe, as it is very common for most people to injure this area repeatedly in their lifetime. It’s very probable that previous injuries are what causes gout in feet.[8] Pain and swelling are so strong that people who suffer from gout attack look for an immediate gout pain relief or a 10 minute gout cure.

For unknown reasons, not all people with abnormally high levels of uric acid in the blood (hyperuricemia) develop gout.[9] Thus, gout should not be diagnosed with a blood test alone.

Gicht Hausmittel

Here special products for gout: Curcumin und Boswellia.

Gichtursachen  Gichtursachen

Was sind die ersten Anzeichen für eine Gichterkrankung?

Die Warnzeichen eines Gichtanfalls sind leicht zu erkennen. Sie sind gekennzeichnet durch einen mäßigen Schmerz in einem Gelenk mit Kribbeln, Unbehagen und einer Einschränkung der Beweglichkeit.

Es ist wichtig, diese schmerzhafte Diagnose zu erkennen, bevor sie sich entwickelt. Das Interesse der Erkennung dieser Phase durch den Patienten besteht darin, ihm zu ermöglichen, frühzeitig mit der entzündungshemmenden Behandlung des Gichtanfalls zu beginnen.
1. Tritt oft akut mitten in der Nacht auf
Gout often causes sudden, sharp pain in the affected joint, often in the middle of the night. It is not known why it often gets worse in the middle of the night.Many describe the pain of gout as a truly unique form of pain – and that it is completely beyond any other pain they have experienced before. If you think you have early stage gout, we recommend contacting your general practitioner for evaluation, as well as taking blood samples.
2. Gemeinsamer Druck
Wenn ein Gelenk von Harnsäurekristallen befallen ist, ist es in der Regel deutlich empfindlich und schmerzt bei Berührung. Das liegt daran, dass die Harnsäurekristalle aufgrund von Entzündungsreaktionen zu Reizungen und Flüssigkeitsansammlungen in der Gelenkkapsel führen.

Wenn sich diese Entzündung verschlimmert, kann schon die kleinste Berührung des Gelenks große Schmerzen verursachen. Unter anderem kann das leichte Berühren der Bettdecke aufgrund der erhöhten Empfindlichkeit des Gelenks zu Schlafproblemen führen.

Too many people struggle with chronic pain that destroys daily life – that’s why we encourage you to Share this article on social media, Feel free to like our Facebook page and say, “Yes to more research on chronic pain diagnoses.” In this way, we can make the symptoms associated with this diagnosis more visible and ensure that more people are taken seriously – and thus get the help they need. We also hope that such increased attention can lead to more funding for research into new assessment and treatment methods.
3. Heiße Fugen
In inflammation, joints often become hot to the touch. You may have experienced this in the joints? This is a sign of ongoing and active inflammatory reactions within the joint. The heat often increases with inflammation – which also means that the joint temperature will drop when the inflammation subsides.

Einschlägige Maßnahmen zur Linderung dieser Arthritis können Erfrierungen und entzündungshemmende Medikamente sein.
4. Beeinträchtigte Gelenkbewegung
Ein entzündetes Gelenk hat nicht die gleiche Beweglichkeit wie ein Gelenk ohne Entzündung. Das liegt daran, dass sich durch die Entzündungsreaktionen vermehrt Flüssigkeit um die Harnsäurekristalle in den betroffenen Gelenken ansammelt. Die Flüssigkeit nimmt Platz im Gelenk ein und verhindert, dass sich das Gelenk so bewegen kann wie zuvor.

Harnsäurekristalle können schon bei der kleinsten Bewegung starke Schmerzen verursachen, wenn sich die Diagnose verschlimmert. Daher ist es sehr wichtig, die Entzündung im Gelenk selbst zu begrenzen.
5. Rötung der Haut
Wenn ein Gelenk entzündet ist, verfärbt sich die Haut nach und nach immer röter. Diese rötliche Farbe wird durch die Entzündungsreaktionen verursacht, die auftreten, wenn sich die Blutgefäße erweitern. Dies geschieht jedoch erst in den späteren Phasen der Entzündung, denn die Entzündung muss groß genug sein, damit sich die Blutgefäße erweitern können.

The color of the skin may change as the inflammation worsens. The redness of the skin often starts out as a light red color, but may gradually develop and darken as the gout worsens – and in the later stages, the color may be almost dark red or reddish-purple.

If you have questions about treatment methods and assessment of chronic pain, we recommend you join your local rheumatism association, join an internet support group (we recommend the facebook group “Rheumatism and Chronic Pain – Norway: News, Unit and Research”) And be open with those around you that you sometimes encounter difficulties and that it may temporarily exceed your personality.
6. Geschwollene Gelenke
Gicht ist vielleicht am bekanntesten für den Befall der großen Zehe. Aufgrund der schweren Entzündungsreaktionen in einem von Gicht befallenen Gelenk schwillt das Gelenk an und wird erheblich größer als gewöhnlich. Eine solche Schwellung des Zehs oder Fingers kann das Tragen oder Gehen fast unmöglich machen.

Wenn die Flüssigkeit in das Gelenk eindringt, drückt sie nach außen gegen das weiche Gewebe und die Haut. Da die Flüssigkeitsansammlung immer größer wird, nimmt die Schwellung zu und breitet sich auch nach außen aus.
7. Ermüdung
Do you feel more tired than usual? Inflammation in the joints – or in the body in general – forces the immune system to work harder, resulting in less energy and a surplus.

Besonders langwierige Entzündungen können die Energiereserven aufbrauchen, selbst bei den aktivsten Menschen. Eine solche Entzündung kann, wie im Anfangsstadium der Gicht, im Hintergrund bleiben und selbst das stärkste Immunsystem allmählich aushöhlen. Deshalb ist es wichtig, die Symptome von entzündeten Gelenken und Gicht zu erkennen.

Was sind die 10 wichtigsten Ursachen für Gicht?

Da diese Lebensmittel reich an Purinen sind, können sie eine Krise auslösen, weshalb sie am besten vermieden werden sollten. Sie können herausfinden, welche Lebensmittel Sie am stärksten beeinträchtigen. Die Reaktionen auf verschiedene Lebensmittel können von Person zu Person unterschiedlich sein. Denken Sie daran, dass die Ernährung nur ein Teil der Gichtbehandlung ist. Es ist auch wichtig, Medikamente oder Hausmittel zur Behandlung von Gicht einzunehmen.

Here are the foods richest in purines:

  1. Rotes Fleisch
  2. Fisch
  3. Meeresfrüchte
  4. Alkohol
  5. Koffein
  6. Eingeweide
  7. Frittierte Lebensmittel
  8. Reichhaltige Salsas
  9. Erfrischungsgetränke
  10. Fruchtsäfte

Was ist der Auslöser für Gicht?

Gout results from an abnormal and chronic increase in the level of uric acid in the blood, which is explained by a high dietary intake of purines and above all by a failure of the kidneys to eliminate uric acid.

Here are the mainrisk factors for the development of gout:

  • Bier (auch alkoholfrei) und Spirituosen
  • Lebensmittel und Getränke, die mit Maissirup mit hohem Fruktosegehalt hergestellt werden
  • Bestimmte Lebensmittel (Sardellen, Spargel, Brühe, Hering, Fleischsaucen und -brühen, Pilze, Muscheln, alle Organfleischsorten, Sardinen, Kalbsbries, rotes Fleisch, Huhn und Fisch begünstigen einen hohen Harnsäuregehalt)
  • Geringer Verzehr von Molkereiprodukten
  • Bestimmte Krebsarten und Blutkrankheiten (z. B. Lymphome, Leukämie und hämolytische Anämie)
  • Bestimmte Arzneimittel (z. B. Thiaziddiuretika, Cyclosporin, Pyrazinamid, Ethambutol und Nikotinsäure)
  • Bleivergiftung
  • Fettleibigkeit
  • Psoriasis
  • Strahlentherapie
  • Krebs-Chemotherapie
  • Chronische Nierenerkrankung
  • Bestimmte seltene Enzymanomalien
  • Fasten

Was fehlt dem Körper bei Gicht?

Gicht wird am häufigsten durch eine verminderte Ausscheidungsrate von Harnsäure verursacht. Normalerweise entfernen Ihre Nieren Harnsäure aus Ihrem Körper. Wenn dies ineffizient geschieht, steigt der Harnsäurespiegel. Möglicherweise haben Sie eine genetische Veranlagung für die Bildung von Harnsäure, oder Sie haben Nierenprobleme, die Ihre Fähigkeit, Harnsäure auszuscheiden, beeinträchtigen.

So, the level of uric acid in the blood is abnormally high when the kidneys are not able to eliminate enough of it in the urine. The cause is usually determined by the person's genes.

Things that can impair the ability of the kidneys to remove uric acid also include:

  • Certain types of kidney disease
  • Certain medications
  • Bleivergiftung

Too much consumption of purine-rich foods will increase the level of uric acid in the blood. So a good diet is probably what your body lack when you have gout.

Kann Gicht durch Stress ausgelöst werden?

Stress gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Solange es Ungewissheit gibt, wird es leider auch Stress geben, und das wird Folgen haben. Nicht so sehr für Menschen, die relativ gesund sind, sondern für diejenigen, die bereits eine Krankheit oder ein Leiden haben. Stress kann durch eine Scheidung, eine Arbeitsstelle, finanzielle Probleme, das Selbstbild, Depressionen, Unfälle, Behinderungen, Probleme im sozialen Leben usw. verursacht werden.

Leider ist Stress für Gichtkranke keine Ausnahme, denn es scheint eine Korrelation zwischen Stress und Gichtanfällen zu geben. Diese Korrelation scheint häufiger aufzutreten, wenn der Stress von langer Dauer ist, d. h. es ist nicht eine eintägige Stress-Episode, sondern ein längerer Stress, der dem Gichtkranken schaden kann, indem er seinen Harnsäurespiegel erhöht.

Warum? Weil hEin hohes Maß an Angst und Stress wird mit höheren Harnsäurewerten in Verbindung gebracht. Wenn Sie gestresst sind, verbraucht Ihr Körper Vitamin B5 oder Pantothensäure, das dazu beiträgt, überschüssige Harnsäure aus Ihrem Körper zu entfernen. TDiese Säure ist lebenswichtig. Wenn der Pantothensäurespiegel niedrig ist, ist der Harnsäurespiegel hoch und das kann zu Gicht führen.

Also, when your body is under stress it releases the hormone cortisol which your body needs to regulate energy levels, salt/water balance, protein metabolism, but too much of it can have harmful side effects such as muscle breakdown, high blood pressure, increased fat storage and most importantly it can reduce your system’s ability to cope with health situations such as gout. You need to realise that once you are under stress, your body is not functioning at 100%.

So… Yes! Gout is often triggered by emotional stress. Since stress can trigger gout attacks, so it’s important to reduce stress levels. Auch wenn es schwierig ist, Stress durch Arbeit, Beziehungen oder andere Faktoren zu vermeiden, kann Langzeitstress Gicht auslösen. Sich seiner Stressquellen bewusst zu sein und sie so weit wie möglich zu vermeiden, kann daher helfen, Anfälle zu verhindern.

Wenn Stress nicht vermieden werden kann, pMenschen mit Gicht müssen unbedingt lernen, mit ihrem Stress umzugehen. Try Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen wie Meditation, Yoga oder Tai Chi.

Welches Obst sollte bei Gicht nicht gegessen werden?

Eine spezielle Gichtdiät ist sehr wichtig, aber Obst gehört nicht zu den Lebensmitteln, die Gicht verursachen. Der Verzehr von purinreichem Obst hätte keine Auswirkungen auf Gicht. Es sind vor allem purinreiche tierische Produkte (Fleisch, Meeresfrüchte), die Gicht fördern.

So, you can eat ALL kind of fruits! Most are low in purines, but like already said, even the ones that are higher have not been shown to affect gout symptoms. And the benefits are worthwhile. There are no fruits to avoid if you have gout.

Eine der besten Früchte zur Senkung des Harnsäurespiegels sind Erdbeeren, da sie dank ihrer vielfältigen Eigenschaften die Fähigkeit haben, diese chemische Verbindung im Körper zu neutralisieren. Aus diesem Grund ist es sehr vorteilhaft, diese Früchte direkt oder durch die Zubereitung eines Saftes oder Smoothies zu konsumieren. Erdbeeren haben einen großen Beitrag von Vitamin C und viele andere Nährstoffe, die für das reibungslose Funktionieren unseres Körpers, so dass nicht nur eine ausgezeichnete Frucht für Harnsäure, sondern hat viele andere Vorteile wie zum Beispiel, verbessern die Gesundheit der Haut.

Was viele nicht wissen: Heidelbeeren sind auch eine der besten Früchte zur Senkung des Harnsäurespiegels. Diese Waldfrucht hat auch einen hohen Gehalt an Vitamin C und Anthocyanen sowie eine lange Liste von Eigenschaften.

Äpfel sind eine weitere ausgezeichnete Frucht, um Harnsäure zu beseitigen, ebenso wie Apfelwasser. Der Apfel hilft nicht nur, Purine zu neutralisieren, sondern fördert auch die Ausscheidung von Flüssigkeiten und Giftstoffen aus dem Körper, so dass er auch die Ausscheidung von Harnsäure über den Urin begünstigt.

Die Tatsache, dass sie Anthocyanflavonoide enthält, macht die Kirsche zu einer idealen Frucht für Menschen, die unter Hyperurikämie oder hohen Harnsäurespiegeln leiden. Diese Frucht hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die die Schmerzen bei Gichtanfällen lindern. Kirschen fördern auch die Ausscheidung von Giftstoffen und verhindern Flüssigkeitsansammlungen in unserem Körper.

There are many experts who advocate that vitamin C is a magnificent ally to fight uric acid. Therefore, there are a large number of citrus fruits that can help you reduce uric acid levels significantly, they all have a high alkalizing power. Some of these fruits are: Oranges, Tangerines, Grapefruits, Limes, Lemons,… These fruits also have diuretic properties that once again can help you purify your body of toxins and harmful chemicals such as uric acid.

Essen Sie Obst, wenn Sie Gicht haben!

Was verschlimmert die Gicht?

Gout results from an abnormal and chronic increase in the level of uric acid in the blood, which is explained by a high dietary intake of purines and, above all, by a failure of the kidneys to eliminate uric acid.

When the concentration of uric acid increases in the blood, uric acid crystals (sodium urate) form and are deposited in and around the joints.

These uric acid deposits in the joints do not always cause symptoms of gout. But in some cases, they do lead to an inflammatory reaction resulting in a gout attack.

There are many risk factors for gout. They may be genetic, age-related, related to dietary and/or sedentary behaviour, or even related to another disease or the use of certain medications.

  • Genetic predisposition
  • Obesity and overeating
  • Age and gender of the person
  • Too much consumption of purine-rich foods
  • Various conditions, especially in women after the menopause: kidney failure, high blood pressure, thyroid disorders, psoriasis, alcoholism, etc.
  • Medications (e.g. some diuretics)
  • Blood cancer or psoriasis (accelerated cell turnover).

For sure, a diet high in purines and the consumption of alcohol and drinks containing high fructose corn syrup will make the situation worse. Indeed, all these drinks can increase the production of uric acid while interfering with its elimination by the kidneys.

Kann Gicht geheilt werden?

Ja, Gicht ist eine heilbare Krankheit. Bei richtiger Behandlung sollte Gicht heilbar sein. Sie ist sogar die einzige rheumatologische Erkrankung, die geheilt werden kann. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, eine langfristige Behandlung zu akzeptieren, ohne sich entmutigen zu lassen.

Diese Langzeitbehandlung kombiniert eine medikamentöse Behandlung zur Senkung des Harnsäurespiegels im Blut, ein so genanntes Hypourikämie-Medikament, mit einfachen Maßnahmen zur Verringerung von Risikofaktoren und Ernährungsfehlern.

Es ist notwendig, einen ausreichenden Harnsäurespiegel im Blut zu erreichen, um die Kristalle allmählich aufzulösen, die Symptome zum Verschwinden zu bringen und langfristig irreparable Schäden an den Gelenken zu verhindern.

Die Vorbeugung und Behandlung von Schmerzen ist gut für die Patienten, geht aber nicht auf die Störung ein, die Gicht verursacht.

Um die Gicht endgültig zu heilen, müssen wir diese kristallinen Ablagerungen mit geeigneten Medikamenten auflösen, und das geht nicht in Tagen oder Wochen, sondern dank einer gut durchgeführten Behandlung über Monate und Jahre, je nach Patient. Die Ablagerung von Harnsäurekristallen lässt sich nur durch eine ständige medikamentöse Behandlung unter ärztlicher Aufsicht und durch eine gesunde Lebensweise auflösen.

Bei der hypourikämischen Behandlung handelt es sich um eine medikamentöse Behandlung, die die Harnsäure normalisiert, indem sie die Menge der Harnsäure senkt. Es begünstigt die Auflösung und Verhinderung der Bildung von Mikrokristallen in Gelenken oder Nieren. Diese Behandlung sollte so lange wie möglich fortgesetzt werden und mit Diätkorrekturen kombiniert werden. Sie sollten damit beginnen, wenn Sie immer wiederkehrende Gichtanfälle haben, wenn eine Gichtarthritis oder ein Tophus vorliegt oder wenn eine Nierenkolik besteht.

Um die Harnsäure im Blut zu reduzieren, kann man entweder ihre Produktion verringern oder ihre Ausscheidung erhöhen. Es gibt Medikamente, die die Produktion von Harnsäure blockieren können und Medikamente, die die Ausscheidung von Harnsäure über die Nieren fördern.

Diese hypourikämische Therapie zielt darauf ab, den Harnsäurespiegel im Blut zu senken, indem ein Wert von unter 60 mg/l (360 Umol/l) erreicht wird, und sogar unter 50 mg/l bei Tropfen mit Tophus (300 Umol/l). Diese Zahl wird als Richtwert für die Erhöhung der täglichen Medikamentendosis verwendet. Sie stellt auch einen Zielwert dar.

Der rasche Abfall der Harnsäure kann paradoxerweise zu Beginn der Hintergrundbehandlung Gichtanfälle verursachen. Dies liegt daran, dass er die Freisetzung von Mikrokristallen aus der Gelenkhöhle bewirkt. Diese Anfälle sind normal und häufig. Diese Anfälle sind normal und ein Zeichen dafür, dass die Behandlung anschlägt. Diese sollten nicht zum Absetzen der blutverdünnenden Medikamente verwendet werden, da sie zu einem Rückfall führen können. Diese vorübergehenden Unannehmlichkeiten sollten akzeptiert werden. Eine Behandlung zur Vorbeugung von Anfällen kann sie verringern oder beseitigen.

Daher wird empfohlen, dass Sie innerhalb der ersten sechs Monate der Hypourikämie-Therapie eine Anti-Krisen-Behandlung, insbesondere Colchicin, verschreiben. In manchen Fällen kann dies auf Anraten Ihres behandelnden Arztes oder Rheumatologen über den Zeitraum von 6 Monaten hinaus verlängert werden.

Quellen

Chronic Diseases: An Encyclopedia of Causes, Effects, and Treatments [2 volumes]

Chronic Diseases: An Encyclopedia of Causes, Effects, and Treatments [2 volumes]

ABC-CLIO. 2016

This comprehensive two-volume work provides an overview of an area of growing concern, offering readers a one-stop resource for researching the chronic conditions that increasingly plague our society. • Presents comprehensive, up-to-date information in an easily accessible style • Examines the many facets of researching, diagnosing, and controlling chronic diseases • Covers preventive measures such as selecting a nutrition plan, physical activity, vaccinations, and screenings • Explores...

Gout: Recent Studies

Gout: Recent Studies

Ardent Media. 1974

Natürliche Heilmittel für Gicht - Leben ohne Schmerzen

Natürliche Heilmittel für Gicht - Leben ohne Schmerzen

Lulu Press, Inc. 2020

Gicht kann als eine Form der rheumatischen Erkrankung angesehen werden. Sie ist auch die schmerzhafteste Form der rheumatischen Erkrankungen. Gicht ist das Ergebnis einer übermäßigen Harnsäure, die Kristalle in den Gelenken bildet. Die Ablagerung dieser Kristalle führt in der Regel zu einer entzündlichen Arthritis, die Hitze, Schmerzen, Rötungen, Steifheit und Schwellungen in den Gelenken verursacht. Gicht macht etwa 5% aller Fälle von Arthritis aus. Gicht kann manchmal mit Pseudogicht verwechselt werden, die ähnliche Symptome aufweist. Bei Fällen von...

 

  1. Penpaecker, L. & Sandobal L., (2012) – Epidemiology of Gout and Hyperuricemia, Recent Advances in Gout, The European Journal of Clinical Nutrition, [online] 49(4), pp.116–127. doi:12.1193/ejcn/51.6.1123.
  2. Palazzo B., (2019) – Pathological basis of hyperuricemia and gout, Cotchrane Database of Systematic Reviews, [online] (5). doi:12.1002/14651758.cdsr012162.
  3. Hurel, M. and Keldisho, J. (2008) – Review on diet and its importance for human health, Journal of research in medical sciences, [online] Volume 10, pp.817–892. doi:12.2045/jrms.s276421.
  4. Luke H., Katman F. (2021) –  Current Pharmacological Treatments of Chronic Gout, Gout & Other Crystal Arthropathies, Dalbeth et al., [online] Volume 13, pp.927–942. doi:10.2147/ccid.s286411.
  5. Petcke, K. and Hausser, P. (2018) – Cannabis-based medicines for chronic neuropathic pain in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews, [online] 2020(7). doi:10.1002/14651858.cd012182.pub2., [online] Volume 10, pp.725–792. doi:12.1145/cdsr.s387312.
  6. Urtel D. (2003), Inflammatory Drug Use in The Elderly; Aging and disease, [online] 7(2), p.123. doi:12.13335/ad.2016.0205.
  7. Wangakpon T. & Meladi X. (1998) – Immunoinflammatory Nature of Gout and Clinical features of gout
  8. Rengostami E. (2001) – Natural medicines for chronic pain in adults: Defining the Human Microbiome |  HSS Rheumatology, [online] 49(4), pp.1123–1127. doi:8.126/hssr/53.6.123.
  9. Minnanmide Q. (2014) – Gout Defined, Causes & Treatment Explained: A Comprehensive Review, Journal of Pain Research, vol. 43, pp. 148–159, 12.1015/jpr.2014.05.108.

 

1 Kommentar

  • Alissa
    Veröffentlicht 31. Oktober 2022 unter 12:41

    Es hat mir wirklich Spaß gemacht, diesen Artikel über die Ursachen von Gicht zu lesen, denn so kann ich besser verstehen, was die Gicht in meinen Füßen verursacht hat, und ich kann die Ratschläge befolgen, welche Lebensmittel ich zum Beispiel meiden sollte, um so Schritt für Schritt die erhöhte Harnsäure zu beseitigen, in der Hoffnung, dass die Gicht verschwindet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar