Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Was ist die beste Gicht-Diät?

Von Gicht kann jeder betroffen sein, unabhängig davon, ob er schon seit Jahren an Gicht leidet oder die Auswirkungen erst jetzt zu spüren bekommt. Es ist wichtig, sich purinarm zu ernähren. Dieser Artikel erklärt, warum das so ist, gibt Ihnen einige Tipps und zeigt Ihnen, wo Sie weitere Informationen finden können. Gicht ist eine häufige Erkrankung, und Sie sind nicht der einzige Betroffene. Gicht kann ohne den Einsatz gefährlicher Medikamente behandelt werden. Gichtschmerzen können durch einfache Änderungen der Lebensweise beseitigt werden.

Gicht-Diät

Gichtdiäten, die wenig Purine enthalten, sind am wirksamsten. Ihr Körper reduziert die Menge an Harnsäure, indem er die Menge an Purinen, die Sie zu sich nehmen, reduziert. Ihr Körper baut Purine ab und produziert dabei Harnsäure. Ihre Nieren können überschüssige Harnsäure aus Ihrem Körper ausschwemmen, wenn Sie Ihre Purinzufuhr reduzieren. Dadurch werden Gelenkschmerzen verringert. Unser Körper hat bereits Purin in seinem Gewebe. Problematisch wird es, wenn wir zu viele purinreiche Lebensmittel essen und zu viele Purine produzieren. Dies kann zu viel Harnsäure führen, die Nierensteine verursachen kann. Diese Steine sind sehr schmerzhaft und behindern die Fähigkeit des Körpers, sich selbst auszuspülen.

Notiz nehmen

  • Sie sollten sich ausgewogen ernähren, reich an komplexen Kohlenhydraten und fettarm.
  • Vermeiden Sie purinreiche Lebensmittel. Zu diesen Lebensmitteln gehören Obst, Gemüse, Weißbrot und Getreideprodukte. Vermeiden Sie purinreiche Lebensmittel wie rotes Fleisch, Schalentiere und Innereien, Bratensaft, getrocknete Bohnen und Soßen.
  • Trinken Sie viel Wasser. Sie sollten mindestens 2 bis 3 Liter pro Tag trinken. Das hilft, die Harnsäure zu verdünnen und Ihr System zu spülen.
  • Vermeiden Sie so viel Alkohol wie möglich. Gichtsymptome können durch Alkoholkonsum verschlimmert werden.

Behandlungen

Die Behandlung von Gicht ist kompliziert. Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um sie loszuwerden. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über eine Ressource, die Ihnen helfen wird, Gicht in nur wenigen Stunden zu beseitigen. Diese Lektüre ist ein Muss. Die Umstellung auf eine purinarme Ernährung mag Ihnen wie ein großes Opfer erscheinen, vor allem, wenn Sie daran nicht gewöhnt sind. Sie werden bald feststellen, dass die Unannehmlichkeiten der Diät ein kleiner Preis sind, den Sie zahlen müssen, um Ihre Gichtschmerzen zu beenden. Diese Gichtdiät kann sofort umgesetzt werden, um Ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und Ihre Schmerzen endlich zu beenden.