Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Was sind die Hauptursachen für Gicht?

Gicht ist eine schmerzhafte Erkrankung, an der Millionen von Amerikanern leiden. Oft wird Gicht auf übermäßigen Alkoholkonsum und fettreiches Essen zurückgeführt. Früher nannte man diese Krankheit die "Plage der Könige". Heute ist sie jedoch in allen Gesellschaftsschichten verbreitet. Es ist möglich, die Schmerzen zu vermeiden und die Gicht loszuwerden, wenn man die Ursachen kennt. Gicht ist oft erblich bedingt. Die Wahrscheinlichkeit, an Gicht zu erkranken, ist größer, wenn die Eltern daran erkrankt sind. Sie kann auch durch frühere Traumata der Gelenke, frühere Operationen und Chemotherapie verursacht werden.

Schauen wir mal...

Gicht kann durch übermäßigen Konsum von rotem Fleisch und Alkohol verursacht werden. Wenn Sie gefährdet sind, sollten Sie den Konsum dieser beiden häufigen Auslöser reduzieren. Gicht kann durch Lebensmittel verursacht werden, die Purin enthalten, ein Element, das bekanntermaßen Entzündungen verursacht. Gicht ist eine Erkrankung, die durch purinhaltige Lebensmittel verursacht werden kann. Gicht wird durch Alkohol ausgelöst. Er erhöht den Harnsäurespiegel im Körper, was einen Gichtanfall auslösen kann.

Auch Alkohol kann es dem Körper erschweren, Harnsäure wirksam auszuscheiden. Dies kann Gichtanfälle auslösen und zu einer Anhäufung von Harnsäure führen. Gicht wird in erster Linie durch die Ernährung und den Alkoholkonsum verursacht. Daher ist es wichtig, den Lebensstil und die Ernährung zu ändern.

Rotes Fleisch

Bei Gicht müssen Sie den Verzehr von rotem Fleisch vermeiden oder reduzieren. Dies gilt auch für Organe wie Leber, Hirn, Nieren und Gehirn. Auch Sardinen, Sardellen und Heringe enthalten viel Purin und sollten gemieden werden. Sie sollten auch purinarme Lebensmittel essen. Ihr Körper kann die Harnsäuren besser ausschwemmen, wenn Sie mindestens acht Gläser Flüssigkeit pro Tag trinken. So kann Ihr Körper besser funktionieren und Sie bleiben gesünder.

Wenn Naturheilmittel und Ernährungsumstellung nicht helfen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Nachdem er Ihre Situation beurteilt hat, kann Ihr Arzt die Ursache Ihrer Gicht feststellen und Ihnen helfen, einen Behandlungsplan zu erstellen. Gicht kann starke Schmerzen verursachen, die Bewegungsfreiheit einschränken und die Lebensfreude mindern. Glücklicherweise gibt es Behandlungen und Heilmittel, die helfen können, die Symptome und die Häufigkeit der Anfälle zu minimieren.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Auszählung der Stimmen: 13

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar