Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Was sollten Sie über Gout Control wissen?

Gicht, auch metabolische Arthritis oder Gichtarthritis genannt, ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der sich Harnsäureablagerungen im Gewebe und in den Gelenken bilden. Dies verursacht eine Entzündungsreaktion.

Was ist Harnsäure?

Harnsäure, ein starkes und wichtiges Antioxidans, ist für unsere DNA und RNA lebenswichtig. Der Purinstoffwechsel produziert Harnsäure. Purine sind organische Verbindungen, die in allen Zellen und Geweben des Körpers und auch in der Nahrung vorkommen.

Eine Über- oder Unterproduktion von Harnsäure durch die Nieren kann jedoch zu einer übermäßigen Einlagerung in Gelenken, Geweben und Organen führen. Dies kann eine Entzündungsreaktion auslösen. Gichtanfälle sind ein schmerzhafter, heißer Zustand, der zur Bildung von Gicht führt. Dies ist die schwerste Form der Arthritis und die gefährlichste. Wenn sie nicht richtig kontrolliert wird, kann sie zu Gelenkverschleiß und -verformung führen. In der asymptomatischen Phase werden Sie wahrscheinlich hohe Harnsäurewerte im Blut feststellen, ohne dass es zu Symptomen kommt. Dies bedeutet zwar nicht unbedingt, dass es zu einem Gichtanfall kommt, kann aber die Wahrscheinlichkeit erhöhen.

Eine Hyperurikämie kann durch einen übermäßigen Purinstoffwechsel, der Harnsäure produzieren kann, eine zu geringe Ausscheidung durch die Nieren oder einen hohen Fruktosegehalt verursacht werden. Um die Situation zu korrigieren, werden natürliche Heilmittel empfohlen.

Akutes Aufflackern und Tophi

Das akute Stadium bezieht sich auf den ersten Anfall, der typischerweise in einem Gelenk auftritt. Ein Anfall kann in jedem Gelenk auftreten, am häufigsten ist jedoch der große Zeh betroffen. Ein akuter Schub kann starke Schmerzen verursachen, wobei die Stelle gerötet, heiß, glänzend, empfindlich und berührungsempfindlich wird. Manchmal kann auch Fieber auftreten. Ein leichter Anfall kann einige Tage andauern, während ein schwerer Anfall bis zu einigen Wochen andauern kann. Der Begriff interkritisch bezieht sich auf die Zeit zwischen den Schüben. Dies kann viele Monate oder Jahre lang der Fall sein. Die meisten Menschen stellen jedoch fest, dass der zweite Anfall zwischen sechs Monaten und zwei Jahren nach dem ersten Aufflackern auftritt. Gicht kann schwere und häufige Anfälle verursachen, die oft mehr als ein Gelenk betreffen.

Tophi können sich in den Gelenken, Knochen und Knorpeln bilden. Tophi-Wucherungen sind große Harnsäureablagerungen in den Gelenken und Knorpeln. Sie treten in diesem Stadium häufiger auf.

Was ist zu tun?

Gicht in chronischen Stadien kann zu Nierenschäden und Nierensteinen, Bluthochdruck, Gelenkverformungen und Nierensteinen führen. Diese Stadien müssen gestoppt werden. Der Körper sollte die natürliche Form erkennen und angemessen darauf reagieren. Das ist entscheidend für Ihre Gesundheit und Ihre Lebensgrundlage. Wir können den Zell- und Gewebeabbau verlangsamen, die Nierenfiltration und die Leberfunktion erhöhen, die Verdauung und die Immunfunktionen verbessern sowie eine bessere Ernährung und einen besseren Wasserhaushalt schaffen und die Faktoren ausschalten, die zu diesen Ablagerungen und Angriffen führen. Es ist nicht so schwierig, wie es sich anhört, und es wird die Art und Weise verändern, wie Sie Ihre Gesundheit insgesamt sehen und bewerten. Gicht ist ein Zeichen dafür, dass Ihre Gesundheit und Ihr Körper gefährdet sein könnten. Es ist möglich, das Risiko zu verringern und die Schmerzen zu stoppen.

Hier finden Sie die besten Hausmittel: Gicht Medizin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar