Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Wie kann man sich leicht von Gicht befreien?

Es ist Mitternacht, und die Welt schläft. Du liegst in einem friedlichen Schlaf, und plötzlich spürst du einen stechenden Schmerz in deinen Gelenken. Du wachst auf und fragst dich, was passiert ist. Ihr großer Zeh ist plötzlich geschwollen und rot. Selbst ein kurzer Gang zur Toilette kann schwierig sein. Sie sind schockiert, als Sie erfahren, was passiert ist. Es handelt sich um Gicht, eine häufige Art von Arthritis. Sie entsteht, wenn sich Kristalle aus Harnsäure in den Gelenken bilden. Gicht kann starke Schmerzen verursachen. Natürliche Hausmittel können jedoch Linderung verschaffen. Schauen wir uns nur einige der Mittel an.

Notiz nehmen

  • Kirschen: Kirschen sind dafür bekannt, dass sie ein wirksames Mittel gegen Gichtschmerzen sind. Die Anthocyane in Kirschen helfen, die durch Gicht verursachten Beschwerden und Frustrationen zu lindern. Sie können die Kirschen entweder essen oder den ungesüßten Saft trinken. Auch getrocknete Kirschen können gegen Gicht helfen.
  • Apfelweinessig (ACV): Es hat sich gezeigt, dass ACV Gichtschmerzen und Schwellungen lindern kann und oral oder topisch eingenommen werden kann. Mischen Sie 2 Teelöffel ACV und rohen Honig zusammen in einem Glas Wasser. Trinken Sie es nach den Mahlzeiten. Zur topischen Anwendung tränken Sie die betroffenen Gelenke mit Apfelessig.
  • Holzkohle-Bad: Mischen Sie 1/2 Tasse Holzkohlepulver mit warmem Wasser in einer Schüssel oder einer Schale, bis eine Paste entsteht. Legen Sie nun die betroffene Stelle in die Schüssel und geben Sie lauwarmes Wasser hinzu, um sie zu übergießen. Die Stelle sollte 30-60 Minuten lang untergetaucht werden.
  • Kalte Kompresse: Wickeln Sie die Eiswürfel in Handtücher oder Eisbeutel und legen Sie sie auf die betroffenen Stellen. Die Kompresse sollte mindestens 15 Minuten lang auf die betroffene Stelle aufgelegt werden. Danach sollte sie entfernt und erneut aufgelegt werden. Dadurch werden Gelenkentzündungen und Schmerzen gelindert.
  • Bittersalz: Wenn sich die Schmerzen auf den großen Fuß konzentrieren, sollten Sie Ihre Füße in Bittersalz einweichen. Geben Sie für etwa 30 Minuten 2 bis 3 Esslöffel Bittersalz in einen großen Topf mit warmem Wasser. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Packung.
  • Viel Wasser zu trinken ist eine weitere Möglichkeit, Gichtschmerzen zu lindern. Es schwemmt überschüssige Harnsäure aus und verhindert die Bildung von Nierensteinen. Vermeiden Sie Alkohol, da er den Harnsäurespiegel im Körper erhöhen kann. Diese natürlichen Heilmittel sind möglicherweise die beste Möglichkeit, Gicht auf natürliche Weise zu lindern, ohne dass Sie etwas an Ihrem Leben ändern müssen.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Auszählung der Stimmen:

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar