Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Wie kann man schmerzhafte Gichtsymptome lindern?

Gicht ist eine Erkrankung, bei der zu viel Harnsäure im Körper vorhanden ist. Dies führt zur Bildung von Kristallen, die sich in den Gelenken ablagern. Gicht tritt am häufigsten in der großen Zehe auf und kann sehr schmerzhaft sein. Durch eine Umstellung der Ernährung können Sie die Schmerzen lindern und verhindern, dass sie zurückkehren. Bei Gicht sollten Sie eine Liste von Lebensmitteln aufstellen, die Sie nicht essen dürfen, und diese bei einem Restaurantbesuch im Auge behalten. Purine sind die Hauptverursacher von Gicht, daher sollten Sie sich auf purinarme Lebensmittel konzentrieren.

Was soll man essen?

Sie sollten Fleisch in kleinen Mengen essen. Organfleisch wie Leber, Hirn, Nieren und Bries sollten Sie von Ihrem Speiseplan streichen. Rind-, Schweine- und Lammfleisch sollten in Portionen von sechs Unzen verzehrt werden. Vergessen Sie Speck. Auch Meeresfrüchte sind keine gute Wahl. Kaviar, Sardellen und Muscheln, Kaviar, Sardellen, Muscheln, Jakobsmuscheln, Heringsmakrele, Makrele und Hering sollten auf Ihrer Liste der No-No's stehen.

Gichtkranke können bestimmte Obst- und Gemüsesorten essen. Die Purine in Tomaten sind kleiner als die der Tomaten. Tomaten sollten nicht im Übermaß verzehrt werden. Eine Beefsteak-Tomate ist besser als eine Kirschtomate oder eine Traubentomate und sogar eine Pflaumentomate. Hülsenfrüchte (wie Linsen, getrocknete Bohnen und Erbsen) sind eine gute Wahl, die man meiden oder nur in Maßen essen sollte.

Erinnern Sie sich an

Auch Spargel und Spinat können problematisch sein. Pilze können Ihre Füße zum Glänzen bringen. Purine sind ein weiterer Grund, warum Haferflocken nicht gut für Sie sind. Es handelt sich um ein gesundes Lebensmittel, also seien Sie vorsichtig. Vermeiden Sie es, große Mengen davon zu essen, wenn Sie unter Schmerzen leiden. Auch Brot mit hohem Hefesatz ist problematisch. Eine weitere Tatsache ist ebenfalls wichtig.

Bier ist wegen seines hohen Hefegehalts ein Tabu. Es ist ratsam, auf jeglichen Alkohol zu verzichten, aber es ist besser, den Konsum von anderen Spirituosen und Wein zu begrenzen. Es ist wichtig zu wissen, welche Lebensmittel Sie bei Gicht meiden sollten. Es gibt viele andere Dinge, die Sie tun können. Um die Harnsäure zu reduzieren, sollten Sie sich täglich bewegen und viel Wasser trinken. Sie werden froh sein, dass Sie das getan haben.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Auszählung der Stimmen:

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar