Zum Inhalt springen Zur Seitenleiste springen Zur Fußzeile springen

Gibt es einfache natürliche Hausmittel gegen Gicht?

Dieser Artikel wird Ihnen helfen, natürliche Hausmittel gegen Gicht zu finden. Sie sind nicht allein. Viele Menschen sind auf der Suche nach einem Hausmittel, mit dem sie ihre Gicht heilen können, ohne auf teure Medikamente mit all ihren Nebenwirkungen zurückgreifen zu müssen. Natürliche Hausmittel gegen Gicht werden schon seit Tausenden von Jahren erfolgreich eingesetzt. Hier sind einige natürliche Hausmittel gegen Gicht, die Sie zur Linderung Ihrer Schmerzen einsetzen können.

Natürliche Heilmittel

  • Cayennepfeffer: Cayennepfeffer wird seit Jahren zur Linderung von Gelenkschmerzen verwendet. Mischen Sie 1 Esslöffel Cayennepfeffer mit 2 Esslöffeln Wintergrün-Olivenöl zu einer Paste. Reiben Sie die Paste einfach in das Gelenk und die umliegenden Bereiche ein. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Augen nicht berühren. Nach dem Einreiben die Hände gut ausspülen.
  • Weintrauben: Weintrauben haben einen hohen Anteil an Alkalien, was sie ideal macht, um den Säuregehalt zu reduzieren und die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper zu unterstützen. Gichtsymptome können durch Harnsäurekristalle verursacht werden. Mindestens eine Tasse Wasser pro Tag wird empfohlen.
  • Kirschen sind eine der besten natürlichen Behandlungsmöglichkeiten. Es ist keine Überraschung, dass sie sehr wirksam sein können. Sie sind reich an Anthocyanen, die entzündungshemmend und gut gegen Gicht sind. Zwischen den Anfällen sollten Sie mindestens 20 Kirschen pro Tag essen. Während eines Anfalls sollten Sie alle vier Stunden höchstens 30 Kirschen essen, bis die Symptome abklingen.
  • Heidelbeere: Diese Früchte enthalten ebenfalls entzündungshemmende Flavonoide, Anthocyane und Flavonoide. Sie können bei der Behandlung von Gicht sehr wirksam sein.
  • Heiße und kalte Kompressen: Wenn Sie abwechselnd heiße und kalte Kompressen anwenden, können Sie die quälenden Schmerzen lindern und die Durchblutung fördern, um die Harnsäurekristalle zu neutralisieren. Legen Sie die Kompressen drei Minuten lang auf und kühlen Sie sie dann 30 Sekunden lang ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang 20 Minuten lang.
  • Schafgarbe und Brennnessel - Als Tee zubereitet, können Schafgarbe und Brennnessel sehr hilfreich sein, um Harnsäurekristalle zu neutralisieren und zu entfernen. Kochen Sie das Wasser und fügen Sie gleiche Mengen von beiden hinzu. Gießen Sie den Tee ab und trinken Sie 2 bis 5 Tassen täglich.
  • Wasser und noch mehr Wasser Wasser ist das wichtigste Element in jedem Hausmittel gegen Gicht. Bei Gicht brauchen die Nieren jede Hilfe, um überschüssige Harnsäure auszuscheiden. Trinken Sie jeden Tag zwischen 2 und 3.

Schlussfolgerung

Diese 7 Hausmittel gegen Gicht können richtig eingesetzt werden, um die Symptome der Gicht zu lindern. Bei der Behandlung von Gicht geht es jedoch nicht nur um die Linderung der Symptome eines Anfalls. Sie können auch Hausmittel oder Medikamente einsetzen, um die Krankheit zu behandeln. Vermeiden Sie wiederholte oder wiederkehrende Gichtanfälle. Sie könnten dauerhaft geschädigte Nieren und Gelenke davontragen. schwere Nierensteine. Sie müssen zwei Dinge tun. Erstens müssen Sie die Symptome beseitigen und zweitens verhindern, dass die Gicht zurückkehrt. Die Behandlung von Gicht ist nicht immer dauerhaft. Das liegt an einer Vielzahl von Faktoren wie Ernährung, Lebensstil, Gewicht, Erkrankungen, Medikamenten usw. Dies erfordert viel Recherche Ihrerseits.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Auszählung der Stimmen:

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar